Ev.-Luth. Kirchengemeinde Methler

...im Bodelschwingh Haus!

 

Die Schutz- und Hygienekonzepte sind erarbeitet und wurden genehmigt. 

Demnach öffnen wir ab dem 09.06.20 zunächst das Bodelschwingh Haus. Eine Nutzung ist aber  nur im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen zum Versammlungsverbot erlaubt. Dies reduziert noch unsere Möglichkeiten, aber es geht wieder langsam los!!! Bitte lesen Sie folgende Informationen sorgfältig und wenden sich gerne bei Fragen an uns.

 

Prinzipiell haben wir, das Presbyterium der Kirchengemeinde Methler, die Öffnung der Gemeindehäuser in zwei Phasen unterteilt. 

Bis zum Ende der Sommerferien soll zunächst nur das Bodelschwingh- Haus für Gemeindegruppen und Besucher geöffnet werden.

Das Luther Haus wird nur zur Nutzung der Toilettenanlagen während der Öffnungszeiten der Margaretenkirche sowie zu den Präsenzgottesdienten geöffnet sein. Eine Öffnung des Luther Hauses erfolgt erst nach den Sommerferien.

Während der Sommerferien werden wir, unter Berücksichtigung der dann aktuellen Entwicklungen über das weitere Vorgehen und die weiteren Nutzungsbedingungen entscheiden und erneut mit allen Gruppenleitenden Kontakt aufnehmen. 

Bitte lesen Sie nun aufmerksam die Bedingungen zur Nutzung aus unserem SCHUTZ- und HYGIENEKONZEPT.

Folgende Schutz- und Hygieneregeln sind zu beachten!

  1. Allgemeinde Betretungsbedingungen
    Gefährdeten Besucherinnen und Besuchern wird der Besuch der Gemeindehäuser nicht empfohlen. Erkrankten und unter Quarantäne stehenden Menschen ist der Zutritt untersagt.

    Es gelten die allgemeinen Hygieneregeln (Nies- und Hustenetikette; Handhygiene).

    Es gilt das Abstandsgebot. Körperkontakt und physische Nähe bleiben untersagt. Der Mindestabstand von 1,5 m ist einzuhalten. 

    Beim Betreten und Verlassen des Hauses sowie bei Bewegung im Haus besteht Maskenpflicht. Ansonsten wird das Tragen einer Behelfsmaske dringend empfohlen. Es gilt die aktuelle Corona Schutzverordnung in der gültigen Fassung. Über Aushänge informieren wir Sie beim Betreten des Hauses über die aktuellen Bedingungen.

    Das Singen und Muszieren mit Blasinstrumenten ist im Haus aufgrund des erhöhten Infektionsrisikos nicht gestattet

  2. Zulassungsbegrenzung
    Die Plätze in den Räumen sind abhängig von der Raumgröße begrenzt. Absprachen, welcher Raum für Ihren Nutzungswunsch in Frage kommt, besprechen Sie bitte mit unseren Pfarrern sowie unser Hausmeisterin S.Diederichs-Späh.

  3. Hinweise zur Nutzung
    3.1 Betreten und Verlassen der Räumlichkeiten
    Der Eingang und der Ausgang erfolgen über die Haustür des Bodelschwingh-Hauses. Bei Nutzung der Bücherei mit Publikumsverkehr sowie des großen Jugendraumes sind jeweils die Terassentüren als Ausgänge vorgesehen.

    Bitte desinfizieren Sie sich vor dem Betreten des Hauses Ihre Hände. Entsprechende Möglichkeit zur Handdesinfektion steht am Eingang bereit. 

    Das Betreten und Verlassen der Räume erfolgt geordnet. Auf entsprechende Abstände wird geachtet. Bitte halten Sie auch vor dem Gemeindehaus die Abstände ein und verzichten Sie auf Gespräche im Flurbereich.  Im Saal ist ein Platzieren erforderlich, um ein Kreuzen der Wege zu verhindern. 
    Verantwortlich ist hier jeweils der Gruppenleitende. 

    Vor und nach, ggf auch während der Nutzung der Räume sind diese gut zu lüften. Das Lüften liegt ebenfalls in der Verantwortung der Gruppe.  Die Flächendesinfektion erfolgt durch angeleitete MitarbeiterInnen. 

    3.2 Sitzordnung
    Eine Sitzordnung, die die entsprechenden Abstände und Laufwege berücksichtigt, wird vorgegeben. 
    Eine eigenständige Änderung dieser Vorgabe ist untersagt. Sollten Sie eine andere Sitzordnung benötigen, ist eine Veränderung durch die Hausmeisterin unter Beachtung der Abstandregelung zulässig. 
    Die Anzahl der Stühle im Raum überschreitet nicht die Personenobergrenze.

    3.3 Führen von Teilnehmerlisten
    Der Gruppenleitende führt verpflichtend Teilnehmerlisten. Die Listen dienen ausschließlich dazu, mögliche Infektionsketten nachverfolgen zu können- 
    Die Teilnehmerlisten liegen in den Räumen bereit. Sie sind nach Ende der Zusammenkunft in den Postkasten des Gemeindebüros zu werfen und werden für 4 Wochen archiviert. 

    3.4 Hygieneregelung
    Vor Betreten des Hauses sind die Hände zu desinfizieren. Entsprechende Handdesinfektionsmittel stehen für Sie bereit. Die allgemein bekannten Hygieneregeln sind einzuhalten. 

    3.5 Abstandgebote
    Vor dem BoH sowie im gesamten Gemeindehaus gilt das Abstandsgebot. Der Sitz- und Stehabstand beträgt mindest. 1,5 m. 
    Personen einer Hausgemeinschaft können nebeneinander sitzen. Die zulässige Personenzahl in den Räumen erhöht sich dadurch nicht. 

    3.6 Art der Nutzung
    Die Räume des BoH können entsprechen der zuvor genannten Punkte von den Gemeindegruppen genutzt werden. 
    Singen und Musizieren mit Blasinstrumenten ist nicht gestattet. 
    Die Küche ist nur von einer Person zu nutzen. 
    Gemeinsame Mahlzeiten sind nicht erlaubt. Der Verzehr von selbstmitgebrachten Getränken aus eigenem Geschirr ist gestattet.

    3.7 Zeiten der Nutzung
    Durch die veränderten Raum- und Hygienebedingungen werden neue Raumnutzungspläne erforderlich. Die bisherigen Nutzungszeiten verlieren für die Dauer der Corona Krise an Gültigkeit. 
    Die gewohnten Nutzungszeiten werden soweit möglich berücksichtigt. 
    Die Nutzung koordiniert bis zu den Sommerferien  Pfarrer Voigt in Absprache mit unserer Hausmeisterin S.Diederichs-Späh. 
    Eine Nutzung der Räume ist demnach erst nach entsprechender Absprache und Rücksprache möglich. 


...und TROTZDEM!

Ganz schön einschränkend, so ein Schutz- und Hygienekonzept! Das wissen wir! Wir vertrauen darauf, dass sich alle Gruppen an die Vorgaben halten und verantwortlich mit der Situation umgehen. Und wir hoffen, dass es allen, die sich im Bodelschwingh-Haus wiedersehen werden - auch wenn sich das nochmals hinauszögert - , große Freude bereiten wird. TROTZDEM! 

Allen anderen, die sich noch nicht treffen dürfen oder möchten, bitten wir um Geduld und Zuversicht. Wir alle hoffen sehr, dass wir bereits in den Sommerferien neue Regelungen treffen können. 

Bleiben Sie alle behütet!

Ihr Presbyterium der Ev.-Luth. Kirchengemeinde Methler 

Pfarrer

Pfarrerin Verena Mann

Tel: 02307 / 2611871

Mail: v.c.manndontospamme@gowaway.web.de

Pfarrer Jochen Voigt

Tel: 02307 / 30230

Mail: Pfarrer.Jochen.Voigtdontospamme@gowaway.googlemail.com