Ev.-Luth. Kirchengemeinde Methler

Was geht mit in meinen Alltag? 
Die Bestätigung, dass Gemeinschaft trägt. Das starke Gefühl, dass Glaube, Liebe und Hoffnung sich ausbreiten können, wie das Licht beim Abendsegen. 

Marvin, 15 Jahre: 

Also ich muss sagen, dass ich es erstmal sehr schön fand, dass der Kirchentag viele verschiedene Themengebiete abgedeckt hat. Es gab so spirituelle, aber auch unterhaltsame Aktionen. Gerade diese spirituellen Aktionen waren dann die, an welchen man sich Gedanken über den Glauben und zur Nähe Gottes gemacht hat. Besonders der Abendsegen war eine solcher Veranstaltungen, aber auch die Bibelarbeiten boten immer gewisse Eindrücke zu spezialisierten Themen und Geschichten aus der Bibel. Der Anfangs- bzw Abschlussgottesdienst war auch sehr schön, da man merkte, dass die Leute wirklich offen waren.

Aus dem Kirchentag konnte man durch die genannten spezialisierten Vorträgen auch vieles für den Alltag mitnehmen. Besonders blieb mir ein Vortrag über künstliche Intelligenz und Genomforschung im Kopf. Einerseits beschrieb er die Möglichkeiten und Folgen der alltäglichen Präsenz digitaler Geräte, wie z.B dem Handy. So wurde die ständige Entwicklung der großen Unternehmen, wie Apple oder Google, in Richtung KI  dargestellt. Andererseits war der Vortrag auch sehr philosophisch, weil die Frage nach dem Einwirken in die Gene und so in die Zusammensetzung eines Menschen viele moralische Aspekte mit sich bringt.

Als sehr unterhaltsam habe ich auch das Martin Luther King Musical empfunden, welches in der Westfalenhalle stattfand und wirklich beeindruckend war.

Wie wahr ist doch dieser Vers aus Sprüche 16,9 und wie hat er sich auch auf diesem Kirchentag wieder bewahrheitet! 
Zwei von vielen Beispielen: 1.Da denke ich, dass die nächste U-Bahn noch zu bekommen sei, aber die ist voll. In der nächsten Bahn  steht direkt an der Tür eine ehemalige Arbeitskollegin, die ich über 20 Jahre nicht gesehen habe. Große Wiedersehensfreude! 
2. Der direkte Weg zur Petrikirche ist versperrt. Ich gehe einen Umweg, um dann dort an einem Stand ein Segenswort zugesprochen zu bekommen, das mich berührt und bis heute begleitet.

"Der Mensch denkt sich seinen Weg. Aber Gott lenkt seinen Schritt."

Teilen auch Sie mit uns Ihre Erlebnisse vom Kirchentag in Wort und Bild

Kirchentag in Dortmund - das war ein buntes Programm! Das waren viele Begegnungen und Erlebnisse, die so schnell vorbei gegangen sind. Aber Erinnerungen tragen und  bleiben.

Deshalb laden wir Sie und Euch ein, hier auf der Gemeindehomepage Erlebnisse und Bilder (Fotos von Einzelpersonen bitte nur mit vorliegender Einverständniserklärung) zu teilen. 

Was bleibt? Was geht mit in den  Alltag ? Wo war Vertrauen spürbar?

Ihre/ Deine Erlebnisse bitte an infodontospamme@gowaway.schwarz-ibs.de (Homepagebetreuer Sabine und Thomas Schwarz).