Ev.-Luth. Kirchengemeinde Methler

Noch bis zum 7. Dezember findet die diesjährige Adventssammlung für die Diakonie statt. Ehrenamtlich tätige Gemeindeglieder gehen in dieser Zeit von Tür zu Tür und bitten um eine kleine Spende für die diakonische Arbeit der Kirche. Bitte begrüßen Sie die ehrenamtlich Sammelnden freundlich und unterstützen Sie durch eine Spende gern auch die Arbeit der Diakonie!

Die Präsides unser Westfälischen und der Rheinischen Kirche, Annette Kurschus und Manfred Rekowski, haben zur Adventssammlung 2019 ein gemeinsames Grußwort geschrieben:

Liebe Gemeindemitglieder ,
„Es geschehen noch Zeichen und Wunder“, sagt der Volksmund, wenn etwas Überraschendes und Unerwartetes passiert. Die Redensart geht aufLuthers Bibelübersetzung zurück, dort ist an vielen Stellen von „Zeichen und Wundern“ die Rede. Meist geht es in der Bibel dann um Vorzeichen und Hinweise. Zum Beispiel die „Zeichen und Wunder“, die Jesus gewirkt hat. Sie verweisen auf das Reich Gottes. Sie sind Hinweis und Hoffnungszeichen darauf , wie ein Leben ganz im Einfluss Gottes sein wird. Heute sind solche Hinweise und Hoffnungszeichen vielleicht nötiger denn je. Angesichts von Ungerechtigkeiten, wachsender Kluft zwischen Reichen und Armen, vermehrtem Hass und Hetze gegen Anderslebende, Sorgen um das weltweite Klima und Entfremdung von der christlichen Botschaft braucht es die Zeichen göttlicher Kraft. Genau deshalb steht die diesjährige Adventssammlung der Diakonie unter dem Motto ZEICHENSETZEN. Als Kirche und Diakonie wollen wir ZEICHEN SETZEN . Wir wollen aufzeigen, dass eine andere Welt um Gottes Willen möglich ist. Nicht Angst und Resignation sollen unser Leben bestimmen, sondern Mut und Hoffnung. Wir wollen Menschen nicht mit Falschmeldungen in Panik versetzen, sondern zeichenhaft die gute Nachricht verbreiten: Gott ist mit uns. Es geschehen noch Zeichen und Wunder – tagtäglich setzen die Mitarbeitenden der Diakonie solche Zeichen der Hoffnung. Am Krankenbett, bei der Hausaufgabenhilfe, im Integrationskurs oder in der Schwangeren-Beratung. Helfen Sie mit: Setzen auch Sie ein Zeichen, unterstützen Sie die Arbeit der Diakonie mit Ihrer Spende bei der Adventssammlung.

Es grüßen Sie herzlich, Annette Kurschus, Präses der Ev . Kirche von Westfalen 
Manfred Rekowski , Präses der Ev . Kirche im Rheinland

Diakonische Dienste bei uns

Ein Teil der Spenden aus den Diakoniesammlungen bleibt in unserer Gemeinde. Informieren Sie sich hier über unsere diakonischen Dienste und Angebote oder sprechen Sie uns persönlich an.

Diakonieausschuss

Der Diakonieausschuss berät über die diakonischen Aufgaben einer Gemeinde. Aus Diakoniemitteln werden z.B. der diakonische Mittagstisch oder Stipendien finanziert.

Kontakt: 

Annette Teschke (Vorsitzende)
Tel: 02307 / 387 43