Ev.-Luth. Kirchengemeinde Methler

Du für den Nächsten

so lautet das Motto unserer diesjährigen Sommersammlung der Diakonie. Das habe ich doch schon einmal gelesen, werden Sie jetzt denken. Und Sie haben Recht: es ist nun bereits unsere dritte Sammlung in Zeiten der Pandemie. Mittels Brief und leider fast ohne persönliches Gespräch an der Tür. „Du für den Nächsten – Hilfe für Menschen in existenziellen Notlagen“! Mehr als zwölf Monate „Corona“ zeigen uns auf, wie wichtig gerade jetzt die Unterstützung jedes Einzelnen für uns ist. Wie sehr wir hierbei auch auf Ihre Spende – und sei sie noch so klein – angewiesen sind. Vor einem Jahr noch haben wir hoffnungsvoll auf das Jahr 2021 geblickt, waren fast sicher, dass uns die Normalität wieder umfängt und stellen fest, dass die Herausforderungen des letzten Jahres schon fast Alltag für uns geworden sind.

Viele Menschen sind in finanzielle Not geraten. Durch Kurzarbeit oder Arbeitslosigkeit baute sich ein Schuldenberg auf, weil das Geld für den Lebensunterhalt nicht reichte. Auch Home-Schooling und Home-Office stellte manche vor große finanzielle Herausforderungen, denn nicht jeder verfügte über die notwendige technische Ausrüstung.

Nicht jede/r, der sich mit Corona ansteckte, kam mit dem Schrecken davon. Für einige bedeutete es, wochen- gar monatelang erkrankt zu sein, ohne die fürsorgliche Betreuung der vertrauten Menschen. Zu den finanziellen Schwierigkeiten kamen nun u.U. noch die Sorge um die eigene Gesundheit dazu.

Falls Sie Sorge haben, dass Ihre Gabe ins Leere laufen könnte (immerhin sind Gemeindehäuser geschlossen und kirchliches Leben findet im realen Leben kaum noch statt?), können wir Sie beruhigen: hinter den Kulissen gibt es viele helfende Hände, die sich darum bemühen, den Kontakt zu unseren Gemeindegliedern zu halten. Die Teilnehmenden des diakonischen Mittagstisches werden angerufen. Unsere Stipendiaten werden nach wie vor persönlich betreut. Viele neue Projekte wurden ins Leben gerufen, waren entweder auf digitalen Medien oder persönlich in Ihrem Briefkasten zu finden.

Bitte helfen Sie mit, dass Ihre Diakonie Ruhr-Hellweg Menschen, die aus den unterschiedlichsten Gründen in eine missliche Belastungssituation geraten sind, weiterhin wirkungsvoll und unkompliziert unterstützen kann.

Herzlichen Dank für Ihre Spende!

 Im Namen des Presbyteriums und des Diakonieausschusses

Annette Teschke
(Vorsitzende Diakonieausschuss) 

Verena Mann
(Pfarrerin)

Jochen Voigt 
(Pfarrer)

Kontodaten für die Diakonie-Sommersammlung

Bitte überweisen Sie Ihre Gabe auf das Konto der KD-Bank

DE 46 3506 0190 5102 5211 20

Bei der Überweisung bitte unbedingt den Verwendungszweck "Diakonie Sammlung Methler" angeben.

Bei Spenden bis 200 € gilt der Kontoauszug als Spendenbescheinigung. Bei Spendensummen über 200€ erhalten sie eine Spendenquittung von uns. 

Diakonische Dienste bei uns

Der Mittagstisch ist ein diakonisches, spendenfinanziertes Projekt. Weitere diakonische Dienste in unserer Gemeinde sind z.B. das Stipendienprogramm. 

Informieren Sie sich hier über unsere diakonischen Dienste und Angebote oder sprechen Sie uns persönlich an.  

Diakonieausschuss

Der Diakonieausschuss berät über die diakonischen Aufgaben einer Gemeinde. Aus Diakoniemitteln werden z.B. der diakonische Mittagstisch oder Stipendien finanziert.

Kontakt: 

Annette Teschke (Vorsitzende)
Tel: 02307 / 387 43